Zurück zur Listenansicht

12.04.2017

Wirtschaftsfrühstück

Wirtschaftsfrühstück
© Stadt Ludwigslust


Ende März luden der Unternehmerverband West-Mecklenburg e.V.  und der Handels- und Gewerbeverein Ludwigslust und Umgebung e.V. gemeinsam mit der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin und der Stadt Ludwigslust zum traditionellen Wirtschaftsfrühstück. Interessante Themen standen auf der Agenda: Breitbandausbau, A 14 und Kostenspirale Energiepreise. Themen, die bei mehr als 60 Vertretern aus Wirtschaft und Politik großes Interesse hervorriefen.

Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung des Landes MV war als kompetenter Redner geladen. Er informierte die Anwesenden sehr detailliert und umfassend über den Stand des Breitbandausbaus – ein Thema, dass gerade den Unternehmern der Region von größter Wichtigkeit ist.

Christian Pegel erläuterte, dass beim Breitbandausbau Kreisgrenzen eher hemmend sind, in Bezug aber auf die Vergabe von Fördermitteln ist es sinnvoll, die geografischen Gegebenheiten zu nutzen und die Verantwortung in die Hände der Kreise zu legen. MV ist bundesweit das einzige Land, das diesen Weg geht. Die Kreise haben ihre Hausaufgaben gemacht und über alle Etappen des Verfahrens nun 93 Projektgebiete im Fördertopf. Von insgesamt 830 Mio € des Bundes gehen 40 % nach MV.

Das Land MV ist jetzt in der Umsetzungsphase, die zweistufigen Ausschreibungsverfahren beginnen, die eigentliche Arbeit liegt voraus. Christian Pegel bat die Anwesenden um Geduld „Wir möchten den Prozess, in den wir so viel Zeit und Arbeit gesteckt haben, nun auch vernünftig zu Ende bringen.“ Seine Zielstellung für die Fertigstellung ist 2018/19.

In Bezug auf den Ausbau der Autobahn A 14 konnte Minister Pegel die Auskunft geben, dass der Teil hinter Grabow bis zum Jahresende 2017 spätestens zum Jahresanfang 2018 übergeben wird. Für alle weiteren Bauabschnitte, die nicht mehr in seinem Verantwortungsbereich liegen, sieht er die die Prognose 2020/21 als sehr vage an. Neun Bauabschnitte sind noch offen, davon befinden sich noch 7 im Planfeststellungsverfahren. Er selber wäre dankbar, wenn die Autobahn bis Magdeburg bis 2023/24 fertig wird. Sylvia Wegener, Büro des Bürgermeisters, 03.04.2017


Schwerin TV war mit der Kamera dabei hier >>>