Sehenswertes

Hof Willi

Das nicht perfekte Dorfmuseum für Landwirtschaft

Erwarten Sie kein perfekt organisiertes und aufgebautes Museum – hier ist alles noch ursprünglich, hier hat alles seinen zufällig gefundenen Platz. Aber … hier kann, darf und soll man alles anfassen, ausprobieren und erfahren. Haben Sie schon einmal versucht, einen Schleifstein zu betätigen? Haben Ihre Kinder jemals mit einer Dezimalwaage gewogen? Kennen sie den Unterschied zwischen einem Hühnerei und einem Entenei? Hier dürfen Sie diesen Unterschied im wahrsten Sinne des Wortes „begreifen“. 

Wolfgang Menzel betreibt seinen „Hof Willi“ aus Spaß an der Freude. Immer wieder gerne erklärt er den Besuchern und besonders gerne Kindern die Funktionsweise der alten landwirtschaftlichen Geräte und Gegenstände, erklärt Unterschiede zwischen Hasen und Kaninchen und gibt dem Besucher freie Hand beim Ausprobieren all der alten Gegenstände.

Hier gibt es Laufenten, Kaninchen, Hühner, Katzen … und wenn Besucher kommen, dann zeigt sich Namensgeber Hahn Willi ganz besonders gern in seiner vollen Schönheit. 

Genauso unkompliziert, wie der Besuch auf Hof Willi sind auch die Öffnungszeiten: mecklenburgisch, pragmatisch und gut: „Hier is  up, wenn up is.“ Es gibt keine festen Öffnungszeiten, schauen Sie einfach vorbei!